Krampusmuseum

Die Ruatn Pass richtete Krampusmuseum unter Tennistribünen ein Kitzbühel hat nun ein eigenes Krampusmuseum.
 

KITZBÜHEL. 20 Jahre waren die Räumlichkeiten unter der Tennistribüne beim Sportpark ungenutzt. Nun hat die heimische Ruatn Pass auf 300 m2 ein Krampusmuseum eingerichtet. Feierlich eröffnen wird am 9. April ab 11 Uhr.

„Wir haben bei der Gemeinde angefragt, ob Räume für unsere Pass und für‘s Maskenschnitzen verfügbar wären. Bgm. Klaus Winkler hat uns diesen Platz vorgeschlagen. Wir haben nun in einjähriger, umfangreicher Arbeit die Räume als Museum mit Schnitz-Werkstatt und Clubraum adaptiert. Derzeit sind rund 50 Ausstellungsstücke (u. a. Larven, Kostüme etc.) zu sehen, auch von befreundeten Passen aus der Region; wir wollen künftig auch regelmäßig neue Stücke zukaufen bzw. von anderen Gruppen temporär ausstellen“, erklärt Obmann Christoph Rieser. Finanziert wurde das Museum aus Club-Eigenmitteln sowie Sach- und Geldspenden; der Stadtbauhof war bei einigen baulichen Arbeiten behilflich.

„Wir wollen die regionale Krampus-Tradition pflegen, echtes Brauchtum zeigen. Wir werden in der Folge immer sonntags offen haben und wir wollen auch Führungen, z. B. für Kindergärten, machen. Ich als Maskenschnitzer übernehme auch Auftratsschnitzereien und Reparaturen“, betont der Obmann.

„Der Platz hier ist ideal für diesen Zweck. Es ist mir wichtig, dass gewachsenes Brauchtum öffentlich präsentiert und gepflegt wird“, betont Bgm. Winkler.
Die Ruatn Pass wurde 2004 gegründet .

Info: Ruatn Pass, C. Rieser, 0664/1383827, 

Anrufen Mail Facebook 3D Tour